Praxis
XX



 
 
    
VILLA ANKERRAUM

Mülbergerstraße 31
73728 Esslingen

T 0711-91210444
H 0176-54474834

info@villa-ankerraum.de
www.villa-ankerraum.de



Deva Prem Kreidler
XX



Dipl.Ing.Deva Prem A.Kreidler

geb. 1961, 
1989 Architekturdiplom
1992 6-monatige Intensivausbildung Rebalancing
1993 Aufbau einer Heilpraktikerschule in Stuttgart mit Rajan Roth
seit 1994 Heilpraktikerin,

Ausbildung
Psychotherapie in  Gesprächstherapie nach
Carl Rogers,Gestalttherapie nach Fritz Perls,
Gruppendynamik, Encounter, Craniosacraltherapie
Seit 1996 Praxis und Lehrtätigkeit an verschiedenen Heilpraktikerschulen
und Akademien in Deutschland. 20Jahre Leitung des Seminarhauses Son Duri in Mallorca. Seit Januar 2017 leben und arbeiten in Esslingen bei Stuttgart in der Gemeinschaftspraxis Ankerraum.



Rajan Roth
XX



Dr. Rajan Roth

Sozialwissenschaftler
Gestalttherapeut
Heilpraktiker

Ausbildung in Tübingen 1976-80 bei dem Fritz Perls Schüler Toni Horn, Canada und bei Prof.Dr.Anne Frommann, Tübingen. Von 1980-90 mit seinem spirituellen Meister Osho in Indien, USA, Frankreich, Schweiz und Italien. In dieser Zeit Zusatzausbildungen in Primär-Therapie,  Clientcentered Therapie, Encounter, Gruppendynamik und körpertherapeutische Ausbildungen in Rabalancing und Cranio-Sakral-Therapie.



Gestalttherapie

ist nicht eine weitere neumodische Kreation eines phantasievollen aber arbeitslosen Psychotherapeuten, vielmehr liegt ihre Geburtsstunde im Jahr 1950. Fritz Perls und seine Frau Lore entwickelten, von der Psychoanalyse kommend, diesen Therapieansatz. Sie begründete gemeinsam mit der Gesprächstherapie nach Carl Rogers die dritte große Therapierichtung, die humanistische Psychotherapie.

Gestalttherapie ist existentiell. Es geht um die Frage: Wie erlebst du dich und deine Lebensumstände und wie kommst du damit zurecht? Sie fördert das Wahrnehmen, intensiviert das Erleben und wirkt auf mehr Lebendigkeit hin.

Sie ist experimentell, lädt immer dazu ein, etwas Neues auszuprobieren, ermuntert, sich einmal anders zu verhalten, den Horizont zu erweitern, alte Zöpfe abzuschneiden.

Und sie ist expressiv. Hier geht es um Ausdruck, mit der Stimme, mit dem Körper, mit dem ganzen Sein. Ich höre auf, das Opfer zu sein und fange an, mein Leben selbst zu gestalten.